header3
header2b
header2
14
header

Dear Miss Luna vom Fuhlenbach

12.08.1999 - 09.11.2011

16.1.2010

Luna mit 10 Jahren

Mutter: Active Peggy far off the beaten track           Vater: Lazy Fellow vom Mohnfeld

Peggy Sitz 2003                                                 Lazy Fellow vom Mohnfeld 2                                                                                                              

Prüfungen: Wesenstest, BHP A+B, Dummy A+F, Workingtest A+F, Formwert: vorzüglich.

HD B2, ED frei, Augen frei

Luna ist die Mutter von unserem F-Wurf nach Trewater Legend, geworfen am 19. März 2003
und von unserem  G-Wurf nach Herma Ness Daring Delaford, geworfen am 07. Juni 2006

 

Und die Sonne trug Trauer, vom Himmel fielen Tränen, der Wind schwieg
und die Tiere verstummten, denn es war ein Engel, der in Liebe starb.

 

 Neues Bild

Am 9.11.11 ist meine geliebte Luna über die Regenbrücke gegangen. Nur drei Wochen nachdem wir beim Röntgen und Ultraschall die Bestätigung bekamen, dass der Tumor in der Milchleiste schon in Lunge und Leber gestreut hatte und eine OP nicht mehr in Frage kommt. Oh Luna, noch im September bist du mit uns im Bayerischen Wald freudig auf den „Drei Sessel Berg“ und durch den Nationalpark gewandert. In deiner letzten Woche aber hatte dein Bauchumfang so erschreckend zugenommen, dass das Sitzen und Hinlegen beschwerlich und schmerzhaft wurde. Und trotzdem hat man dir draußen nichts angemerkt, du hast mich noch bis zur letzten Stunde aufgefordert, dir ein Dummy zu werfen, auch jetzt noch wolltest du arbeiten und für mich da sein. Meine Luna, du fehlst mir so schrecklich, du hinterlässt so eine große Leere, du warst und wirst es immer bleiben  „der Hund meines Herzens“ .  Ich werde es nie vergessen, wie du geboren wurdest. Du kamst einen Tag nach der totalen Sonnenfinsternis am 12.8.1999 als erster Welpe von Peggy`s erstem Wurf auf die Welt. Peggy stand in der Wurfkiste und presste, ich hielt meine Hand auf und habe dich regelrecht aufgefangen, als du rausgerutscht bist. So sind wir beide von deinem ersten bis zu deinem letzten Atemzug 12 ¼  wundervolle, gemeinsame Jahre zusammen gegangen, in denen du mir so viel gegeben und mir nur Freude gemacht hast. Und auch an deinem letzten Abend stand am klaren, sternenübersäten Himmel wieder der Vollmond, auf dessen Strahlen du, meine Luna, heimgehen durftest. Wir waren draußen, du lagst in meinen und Bernhards Armen,  Cheyenne hat sich neben dich gelegt und auch Kater Merlin kam plötzlich von irgendwo her und hat sich zu dir gesetzt und wir haben dich  ein Stück weit begleitet…..jetzt bist du frei. Danke Luna, dass du bei mir warst, danke für jeden Tag und danke, dass du mir deine wunderbare Tochter Cheyenne geschenkt hast, in der auch ein kleiner Teil von dir für mich weiterlebt.


Hinter dem Regenbogen


 Es ist uns allen unbekannt und heißt: „ das Regenbogenland“.

Wann immer ein Tier von uns geht und man die Welt nicht mehr versteht,

weiß man auch tief in seinem Herzen, es ist befreit von allen Schmerzen.

Und es genießt es frei zu sein. Nur der zurück bleibt, ist allein.
Nun kannst du springen, laufen, leben, und auch im Regenbogenland von deinem Wesen geben,

Bis irgendwann du unter den Vielen innehältst – Erinnerst dich, dass jemand fehlt.
Egal, wo du jetzt gerade weilst, beglückt kommst du herbeigeeilt!

Dort wo der Regenbogen endet – dort werden wir uns  irgendwann

durch unsere Liebe wieder finden.


Luna war von Anfang an ein kleiner Handfeger. Sie holte alles das nach, was Sandy und Peggy nie angestellt hatten. Sie hat als Welpe so Manches zernagt, den Kuchen und die Weihnachtsbrötchen, natürlich nur wenn's niemand sah, vom Tisch geklaut und wusste von jeher sehr gut, was sie wollte. Ihre Lieblingsbeschäftigung war schon immer das Apportieren. Luna forderte mich in der Erziehung mehr wie Peggy, aber mit ihrem klasse Arbeitseifer und ihrer Begeisterung fürs Apportieren und für jegliche Dummyarbeit, mit ihrer Wasserfreude, ihrer Zuverlässigkeit und ihrer Ausdauer im Suchen, hat sie mir bisher so viel Freude gemacht, dass sie für mich einfach der ideale Retriever ist. Wir verstehen uns auch ohne Worte. Luna ist zu jedermann freundlich, verträgt sich mit jedem anderen Hund, mit allen unseren Tieren (Pferd, Katze, Enten, Hasen, Meerschweinchen, Schafe) und ist mit Begeisterung bei der Arbeit. Mit großer Freude geht sie auch beim Reiten, Kutsche- oder im Winter beim Schlittenfahren mit. Ihren Welpen war sie eine wunderbare Mutter, sowie bei Peggy`s zweitem Wurf ihren kleinen Geschwistern eine prima Spielgefährtin und im Winter 2009/10 ihren Enkelkindern (H-Wurf), die beste Oma. Ihr tolles Wesen und ihre guten Anlagen hat sie auch sehr gut an ihre Kinder weitergegeben, so haben im Nov. 2004 alle ihre gemeldeten Kinder aus dem F-Wurf den Wesenstest beim DRC bestanden und auch ihre Nachkommen aus dem G-Wurf bekamen in 2007 beim Wesenstest alle ein freundliches, sicheres und unerschrockenes Wesen bestätigt.

luna 12. Geburtstag

Luna an ihrem 12. Geburtstag

RIMG0049                                      Luna mit Tochter Cheyenne

 

 

RIMG0045

Mama Peggy, Tochter Cheyenne, Luna

 

 

Luna 404 Luna Febr. 06

 

Luna 3 06 Kopie  IMG 2065