header3
header2
header2b
14
header

Wir hatten Besuch von Helene mit Sitaras Bruder Jollie, der gerade auf einer Trainingswoche in Sachen Wasser-Rettungshundearbeit unterwegs war. Bei der Abschlußprüfung hat er in seiner Klasse den ersten Platz belegt. Auch Sitaras Züchterin Brigitte hat uns mit Sitaras Mama Fenja besucht, so dass wir mit der kleinen Jackie zusammen drei Generationen hier hatten und natürlich auch Familienbilder von Oma, Mama Tochter und Onkel gemacht haben. Hier der Link zu Brigittes Fototalbum: Helene und ihre Freundin Claudia haben uns mit ihren Hunden am Grüntensee auch ihre Wasserarbeit mit den Hunden vorgeführt und wir waren sehr beeindruckt, was die Hunde alles können. Super. Fotoalbum

Auch von Jackies Geschwister gibt es wieder einige neue Bilder auf deren Seiten.

Nachdem wir am Wochenende das große Hochzeitsfest von unserem Sohn Martin und seiner Julia gefeiert haben (Sitara, Cheyenne und die zwei kleinen Racker Jango und Jackie wurden an diesem Tag von unserer allerbesten Hunde- und Welpen Babysitterin Nina betreut) wurde heute der kleine Jango von Marianne und Thomas aus der Schweiz abgeholt. Jango wird zukünftig ganz in der Nähe von Flavia und Papa Finn wohnen. Bei uns ist es jetzt noch ruhiger geworden und die kleine, freche, wilde Jackie muss jetzt mit uns und Mama und Cheyenne Vorlieb nehmen.

IMG 20150719 WA0008 resized 1 IMG 20150719 WA0010 resized 1 IMG 20150719 WA0012 resized 1

 

Jetzt sind schon 8 von unseren kleinen Goldstücken in ihre neue Heimat abgereist und auch der letzte Rüde wird in 1 Woche in die Ch abgeholt. Die kleine Schwedin wird noch etwas länger bei uns bleiben, da sie lt. den neuen (blöden!!) EU-Einreisebestimmungen erst mit 15 Wochen, wenn die Tollwutimpfung 3 Wochen alt ist, einreisen darf. So ist es jetzt recht still bei uns geworden und wir vermissen die kleinen Rackerchen, die uns so arg  ans Herz gewachsen sind, sehr und sind froh, dass wenigstens die Beiden noch etwas bleiben, wobei dann der Abschied noch viel schwerer fallen wird...

Am 7.6.15 wird unsere Cheyenne und alle ihre Geschwister aus dem G-Wurf 9 Jahre alt. Unglaublich, wo die Jahre geblieben sind und ich kann es fast nicht glauben, dass unsere Chenny schon 9 Jahre alt sein soll und ihre Mama, meine geliebte Luna nun schon 3 1/2 Jahre nicht mehr bei uns ist. Cheyenne ist top fit und erfreut sich zur Zeit natürlich an ihren - naja, es sind ja nicht wirklich IHRE Enkelkinder- aber da sie Sitara ja auch fast 3 Wochen mitgesäugt hat, ist sie doch auch ein bischen Oma von Sitara`s Welpen. Wir wünschen Tenya (sie hat uns gerade mit Almut und Pinu'u ein paar Tage besucht) Synje, Goya, Garry, Giacomo und Gandhi alles Gute zum Geburtstag und noch ganz viele schöne und gesunde Jahre mit ihren Familien.

 Luna und ihr G Wurf Lunas G Wurf

Nur einen Tag nach Cheyenne's  6. Geburtstag kam vor 3 Jahren am 8.6.12 unser I-Wurf - Bubenquartett zur Welt. Lieber Henry, Ben, Rembrandt und Wilson auch euch alles Gute und noch viele aktive und spannende Jahre mit euren Familien.

01 I Wurf vom Fuhlenbach

Heute hat unsere Sitara ihren 3. Geburtstag. Alles, alles Gute mein Mädel, bleib gesund und mache uns noch gaaaanz viele Jahre soooo viel Freude wie bisher und hab noch ganz viel Spaß und Glück mit deinen zehn Babies. Und natürlich auch HAPPY BIRTHDAY an deine sechs Geschwister in Österreich, der Schweiz und Deutschland.

Cheyenne und Hopi an Sitaras 3 Geburtstag

Cheyenne's Sohn Hopi kam uns an Sitara's Geburtstag besuchen.

Sitara hat am 61.Tag der Trächtigkeit völlig problemlos und total instinktsicher zwischen 8.58 Uhr und 12.40 Uhr 11 Welpen geboren. 6 Hündinnen und 5 Rüden. Leider hat es ein Rüde nicht geschafft. Die anderen 10 Welpen sind alle sehr aktiv und fit und hängen ständig an Mamas Milchbar und haben alle schon schön zugenommen. Sitara ist eine hingebungsvolle und prima Mutter und versorgt ihre Welpen rund um die Uhr aufs allerbeste. Nur mit der Leine ist sie aus der Wurfkiste raus zu bekommen, um wenigstens zum Pipi machen mal mit raus zu kommen. Aber kaum hat sie sich erleichtert, jammert sie schon wieder, dass sie zu ihren Kindern rein will. Wir sind sooooo dankbar und glücklich, dass die Geburt so gut verlaufen ist und freuen uns sehr auf die nächsten acht Wochen der Aufzuchtzeit, die sicherlich spannend werden wird. Ersatzoma Cheyenne war natürlich während der Geburt hautnah mit dabei und will immer mit in die Wurfkiste. Sie ist total begeistert von den vielen Babys und wird sicherlich noch viel Sapß mit ihnen haben.

Sitara und ihre Welpen P1060669

Heute (5.5.15) habe ich Sitara`s Bauchumfang gemessen. Von 55 cm vor der Trächtigkeit, hat sie es bis jetzt auf 78 cm gebracht! Das Bäuchlein wird immer dicker und das Gewicht drückt sie richtig in den Boden und alles wird beschwerlicher. Noch einige Tage mein Mädel, dann hast du es geschafft und dann liegen deine Babys selig nuckelnd bei dir in der Wurfkiste. Sitara im Löwenzahn 2

Sitara im Löwenzahn

Finn, der Vater von Sitara's Welpen hat am letzten Samstag seine Sanitätshundeprüfung 3 wieder souverän hingelegt und gewinnt mit 288 Punkten, und einem vorzüglich die Prüfung. SKBS Solothurn SaniH 3 mit dem 1.Rang  (288 Punkte, Unterordung 92 Punkte und im Revier 196 von 200 möglichen Punkten!! )  Liebe Flavia, das habt ihr beide wieder klasse gemacht, herzlichen Glückwunsch! 

in der Wurfkiste

Sitara macht Probeliegen in der neuen Wurfkiste

Schwangere Sitara

Sitara mit ihrem verklärten "werdenden Mama" Blick.

schwangere Sitara 2

Das wachsende Bäuchlein ist nicht mehr zu übersehen.

23.4.15 Jetzt ist es nicht mehr zu übersehen, dass Sitara bald Welpen bekommt. Ihr Bauchumfang hat inzwischen gute 8 cm zugelegt und auch sonst hat sie sicht total in Richtung "werdende Mama" verändert. Nachdem sie die ersten 3 Wochen immer noch "Vollgas" unterwegs war, darfs inzwischen auch schon mal gemütlicher sein. Nur wenns ums Dummy oder den Ball geht (Eichhörnchen und Wiesel jagen ist natürlich auch der Hit!!), flitzt sie immer noch wie sonst. Ihre Zitzen sind deutlich größer geworden. In der 3. Woche hatte sie Übelkeitsbeschwerden und ziemlich mäkelig gefressen, auch 1,2 mal gespuckt. Jetzt schläft sie ganz viel und liegt gerne lange in der Sonne und genießt die Wärme. Und ihr in sich gekehrter und verklärter Blick spricht Bände. Vor kurzem hat sie sogar eine junge, stürmische Hündin auf Abstand gehalten, wo sie doch sonst gerne jeder Spielaufforderung nachkommt. Demnächst werden wir die neue Wurfkiste zusammen bauen und das Welpenzimmer einrichten.