14
header2
header
header2b
header3

20.12.2012

Heute mussten wir unseren von allen geliebten Kater Merlin über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Merlin wurde 16 Jahre und 4 Monate alt und kam als kleines Kätzchen zu uns, nachdem nur seine langhaarige Schwester auf dem Hof bleiben durfte und er "kaputtgemacht" werden sollte, so die Aussage der Bauersleute damals. Merlin war ein ganz besonderer Kater. Er ist zusammen mit unserer Peggy aufgewachsen, war schon bei der Geburt von unserer Luna dabei und hat vom D bis zu unserem I-Wurf alle Welpen die ersten Wochen begleitet - eine bessere Katze für die Hunde gab es nicht. Obwohl er mehrmals von den anderen Hunden hier bei uns im Haus gebissen worden ist und einmal, mitten in der Nacht sogar von einem Fuchs erwischt wurde und nur überlebt hatte, weil Peggy und Luna mich geweckt hatten, ich dann die Hunde rausgelassen und diese den Fuchs verjagen konnten. Er war bis zum letzten Tage der beste Katzenfreund für Cheyenne und auch die kleine Sitara lag zusammen mit Merlin im Hundebett und hat von ihm das "Katzen-Ein-mal Eins" gelernt. Merlin, du wirst immer in unseren Herzen bleiben und jetzt kannst du mit deinen alten Hunde-Freundinnen Luna und Peggy in den ewigen Jagdgründen nach Mäusen jagen.

Kater u. Baby

 

Dez. 2012

Am 2.12.12 hatten wir Besuch von Cheyenne`s Sohn Hopi und am 9.12.12 von Cheyenne`s Sohn Incredible Henry.  Der I-Wurf ist ja jetzt auch schon 1/2 Jahr alt geworden und es gibt neue Bilder von den Burschen unter Würfe I-Wurf. Auch von Hopi gibt es ein paar neue Bilder unter Würfe H-Wurf. Außerdem waren in der ersten Dezember Woche Almut mit Cheyenne`s Schwester Tenya und der jungen Arbeitslinienhündin Pinuh wieder ein paar Tage bei uns in der Ferienwohnung. Die vier Hunde hatten jede Menge Spaß in dem vielen Schnee.

 

26.11.12 Unser H-Wurf wird 3 Jahre alt

Happy Birthday lächelnd  Heute wird unser H-Wurf schon drei Jahre alt. Wir wünschen Holly, Happy, Helena, Hopi, Haakon, Harley, Ari, Chesper und Timon ganz viel Freude und noch viele glückliche Jahre mit ihren Familien. Holly hat uns am Geburtstag besucht und wir haben einen schönen gemeinsamen Spaziergang unternommen

.

9.11.12

Heute vor einem Jahr ist meine Luna über die Regenbogenbrücke gegangen und sie fehlt mir immer noch so sehr...

11.10. 2012

Cheyenne`s Sohn Henry hat seine Ausbildung zum Rettungshund angetreten. Nachdem er bei dem Test der Johanniter Hundestaffel  prima abgeschitten hat und für die Rettungshundeausbildung  als geeignet bewertet wurde, hat er nun als jüngster Hund in der neuen Ausbildungsgruppe seinen Platz bekommen. Die ersten Trainingseinheiten haben Manuel und Henry schon hinter sich. Die beiden sind ein prima Team und haben ganz viel Freude an dieser anspruchsvollen und wichtigen Hundearbeit, die auch dem Hundeführer sehr viel Zeit, Wissen, Engagement und Begeisterung abverlangt. Wir wünschen euch beiden ganz viel Freude und Erfolg bei eurer Ausbildung.

8.10.12

Heute hatten wir Besuch von Sitara`s Züchterin Brigitte. Natürlich waren auch Sitara`s  Mama Fenja und die Schwester von Papa Sem, die Tante Puma mit dabei. Bei einem kleinen, gemeinsamen Training mit den Hunden konnte Brigitte sich davon überzeugen, dass es Sitara bei Adoptivmama Cheyenne super gut geht und sie auch schon einiges gelernt hat. Brigitte hat auch viele Bilder gemacht, hier der Link für das Bilderalbum:       https://picasaweb.google.com/114678545898436933822/AufBesuchImAllgauBeiSitara

I-Wurf Treffen am 22.9.12

Nachdem am Freitag die Ahnentafeln vom DRC für unseren I-Wurf eingetroffen sind, haben wir kurzfristig ein Geschwistertreffen organisiert. Henry, Wilson und Ben haben uns besucht und sich sehr gefreut, ihre Mama, die Brüder und Adoptivschwester Sitara wieder zu treffen. Wir hatten alle viel Spaß und es hat viel Freude gemacht, alle wieder zu sehen und auch ein bischen mit den Kleinen zu trainieren. Leider konnte Rembrandt aus dem Odenwald nicht mit dabei sein, aber beim nächsten Treffen klappts bestimmt. Auf jeden Fall geht es ihm prima und seine Familie incl. Tante Goya, ist sehr glücklich mit ihm.

Bilder unter Wurftreffen

4. Sept. 2012

Unseren 4 Rüden aus dem I-Wurf geht es prima. Sie haben sich alle sehr gut und schnell eingelebt und haben natürlich den kpl. Tagesablauf in ihren neuen Familien umgekrempelt und neue Aktivitäten gesetzt. Mit Rembrandt und Tante Goya klappt es super gut. Henry kommt jede Woche nach Nesselwang ins Welpentraining und hat seine Mama und "Adoptivschwester" Sitara schon mehrmals wieder gesehen. Ben geht auch jede Woche ins Welpentraining bei einer DRC-Züchterin und seine Familie ist sehr glücklich mit ihm. Auch Wilson geht es prima, er hat schon einige Veranstaltungen in der Natur mit seiner neuen Familie miterlebt und auch mit den Kindern klappt es gut. Seit heute hat nun jeder der vier Rüden unter Würfe  "I - Wurf " eine eigene Seite mit Bildergallerie auf unserer HP.

Unsere Buben sind ausgezogen

Am 3. und 4. 8. 2012 sind unsere "vier Goldstücke" von ihren neuen Familien abgeholt worden und werden jetzt in ihrem neuen Zuhause erst mal alle auf Trab halten.  zwinkernd Bei uns ist es sehr ruhig und leer geworden und ich glaube, Cheyenne und Sitara vermissen unser Glückskleeblatt genauso wie wir selbst. Zum Glück haben Cheyenne und wir die kleine Sitara bekommen, die ja hier bleibt und auch bei uns für frischen Wind sorgen wird. Wenige Stunden nachdem der letzte unserer Buben (Wilson) abgeholt worden ist, ging bei uns ein heftiger Hagelsturm nieder. Unser Hundespielplatz war mit Hagelkörnern übersät und Sitara fand es super klasse, dass es jetzt so kühl war und peste wie ein wild gewordener Handfeger durch die Gegend.

 

Die Welpenverteilung steht fest

Nach dem Welpentest steht nun fest, wo meine Buben zukünftig leben und ihre Besitzer glücklich machen werden. Herr Gelb heißt nun "Inkas Golden Rembrandt" und kommt zu seiner Tante Goya in den Odenwald. Herr Ohne bleibt hier in der Nähe in Kempten bei einerm jungen Ehepaar, wird einmal Rettungshund und heißt jetzt "Incredible Henry". Herr Blau heißt jetzt "It`s time for Wilson", bleibt auch hier in der Nähe von Kempten und kommt in eine Familie mit 2 Kindern. Er wird einmal der treue Begleiter seines neuen Besitzers sein, der beruflich täglich immer in der Natur unterwegs ist. Herr Rot heißt jetzt "I am Ben" und wird in der Nähe von Aichach bei einer Familie mit 2 erwachsenen Töchtern wohnen. Alle neuen Besitzer haben schon langjährige Hundeerfahrung.

18.7.2012

Unsere Sitara ist gestern bei uns eingezogen. Nachdem sie die kurvenreiche Autofahrt von Österreich über den Fernpass "im Schlaf" und ohne Probleme gemeistert hat, wurde sie von Cheyenne und ihren "neuen Brüdern" sofort adoptiert. Wie selbstverständlich darf sie bei Cheyenne jetzt mit trinken und auch ihre Brüder teilen ohne Murren, hat doch immer noch jeder zwei Milchzapfstellen. So konnte das kleine Girl "vom Walderkamm" ohne großen Trennungsschmerz in der neuen Heimat integriert werden.

07.07.2012

Heute hatten wir Besuch von Cheyenne's Tochter Helena aus unserem H-Wurf. Helena hat sich zu einer sehr stattlichen Hündin entwickelt und hat optisch ganz viel von ihrem Papa Pirce. Ihre Familie ist sehr glücklich mit ihr und Helena geht es super gut.

 

3.7.12

Heute waren wir Cheyenne`s zukünftige Adoptivtochter in Österreich besuchen. Die kleine Sitara wird in ca. 2 Wochen zu uns kommen und dann noch gute 2 Wochen zusammen mit ihren "neuen Brüdern" verbringen.

 

19.06.2012

Unsere vier "Buben" haben inzwischen alle die Augen auf und tippeln auf noch wackeligen Beinchen schon munter durch die Wurfkiste und nehmen natürlich bei dem üppigen Milchangebot von Mama Cheyenne täglich sehr gut zu. Nachdem ja leider keine Tochter von Cheyenne für uns bei diesem Wurf dabei ist, haben wir den vierten Rüden bisher noch nicht vergeben, da wir ihn selbst behalten wollten. Allerdings wohnen bei uns hier im Haus schon 2 Rüden, die nicht sehr gut auf männliche Artgenossen zu sprechen sind  und so haben wir uns jetzt doch dazu entschlossen, aus einer anderen Zuchtstätte eine Hündin zu adoptieren. So wird nun also das "vierte Goldstück" aus unserem Glückskleeblatt doch noch abgegeben und wir würden uns freuen, ihn einer aktiven Familie, die ihn seinen Anlagen entsprechend fordert und fördert, anvertrauen zu können.

8.6.12

Cheyenne`s Bubenquartett ist angekommen. Da Cheyenne leider dieses mal gar nicht in die Presswehen kam, wurden heute morgen  per Kaiserschnitt 4 Rüden geboren. Die einzige Hündin hat es leider nicht geschafft und kam tot zur Welt. Wir sind darüber sehr, sehr traurig und trotzdem glücklich und dankbar, dass uns Cheyenne vier gesunde und kräftige Rüden geschenkt hat und vor allem, dass Cheyenne alles gut überstanden hat und es ihr schon wieder gut geht. Kaum aus der Narkose aufgewacht, hat sie schon mit voller Hingabe ihre Baby`s geputzt und gesäugt und ist wie bei ihrem ersten Wurf eine ganz wunderbare Mutter. Da die Vier ja nun 10 Milchzapfstellen zur Verfügung haben, haben sie heute schon 80 Gramm zugenommen. Leider ist mein Traum, eine Tochter von Cheyenne und Enkeltochter von meiner Luna zu behalten, wie eine Seifenblase geplatzt.

 

07.06.2012

HAPPY BIRTHDAY Unsere Cheyenne und alle ihre Wurfgeschwister aus dem G-Wurf werden heute 6 Jahre alt. Vielleicht bekommt Cheyenne ja heute noch ein Geburtstagsgeschenk, falls sich die Baby`s entscheiden, heute auf die Welt zu kommen. Beim gestrigen Ultraschall waren die Kleinen im Bauch alle fit.

06.06.2012

Heute habe ich eine wunderbare Nachricht aus Bremen bekommen. Lunas Wurfschwester Finnah, die viele Jahre als Rettungshund im Einsatz war, geht es sehr gut. Sie wird im August 13 Jahre alt. Ich wünsche Finnah und ihrem Besitzer noch viele glückliche und gemeinsame Jahre.

31.5.12

Hopi macht mit seiner Familie wieder Ferien im Allgäu. Auch seine Schwester Holly kam zu Besuch und das haben wir natürlich auch für ein Dummytraining genutzt. Die hochträchtige Mama Cheyenne durfte allerdings nur zuschauen.

 

27.05.2012

Nun sind es nur noch 12 Tage bis zum Geburtstermin. Cheyenne`s Bauch hat inzwischen einen Umfang von 84 cm angenommen und die Bewegungen der Kleinen kann man, wenn man die Hand auf den Bauch legt,  jetzt deutlich spüren. Die Wurfkiste im Welpenzimmer haben wir gestern aufgebaut, was Cheyenne aber überhaupt nicht davon abhalten kann, überall um's Haus herum nach geeigneten Höhlen zu suchen und selbst ein Lager für ihre Kinder zu buddeln. Interessanter Weise gefallen ihr genau die selben Stellen, wie ihrer Oma Peggy damals. Ihre Lieblingsstellung beim Schlafen ist  auf dem kühlen  Plattenboden "auf dem Rücken liegen" und den Bauch nach oben strecken.

 

11.5.2012

Nun beginnt bei Cheyenne schon die 6. Trächtigkeitswoche und seit dem Ultraschall letzte Woche hat unser Mädel 8 cm Bauchumfang zugelegt. Nachdem sie die ersten 4 Wochen durchgehend bei 64 cm lag, ist sie heute bei 72 cm angelangt. Die Kleinen wachsen jetzt stetig. Cheyenne geht es prima und lässt sich gerne von  allen verwöhnen.

03. Mai 2012

Die Ultraschalluntersuchung hat heute mein positives Gefühl bestätigt und gezeigt, dass Cheyenne trächtig ist. Wir freuen uns total. Wie bei ihrer ersten Trächtigleit vor gut 2 1/2 Jahren, hat sie, die sonst sehr gut und gerne frisst, ab dem 20. Trächtigkeitstag  ihr Fressen verweigert und nach 1-2 Fasttagen erwartet sie jetzt was besonders Leckeres. Sie schläft viel, ist sehr schmusig, aber wenn sie die Eichhörnchen, die bei uns ums Haus rum wohnen und die sie immer necken, auf den Baum jagen kann, vergisst sie alles, gibt Vollgas und springt durch Hecken und über Gräben wie immer. Bis in 5 Wochen, um den 7./8. Juni, wird sich dann auch das Geheimnis lüften, wieviele Buben und Mädels es gibt.

 

12.4.2012

Heute hatten wir Besuch von Cheyenne`s Wurfschwester Goya aus dem Odenwald. In Goya's Familie wird im August ein Sohn von Cheyenne einziehen und wahrscheinlich alles ganz schön aufmischen und mit der Ruhe ist's dann erst mal vorbei.

    

Hochzeit von Cheyenne und Travis

Unsere Hochzeitsreise ins Rheinland zu Travis war erfolgreich. Am 5. und 6. April wurde Cheyenne von Travis gedeckt. Nun freuen wir uns auf Nachwuchs um den 7./8. Juni 2012. Bis in ca. 4 Wochen werden wir Gewissheit haben, ob Cheyenne zum zweiten mal Mama wird.

Deckrüde

Der Deckrüde für Cheyenne's 2. Wurf steht fest. Wir haben uns für Travis of Graceful Delight entschieden.